Sprachbarriere

Viele Gastfamilien zögern ein AuPair aufzunehmen, weil sie befürchten, dass sie sich überhaupt nicht mit dem AuPair verständigen können. Sie befürchten, dass das AuPair kein Deutsch sprechen kann. 

Da können wir Sie beruhigen: Jedes AuPair, dass sich für einen Aufenthalt in Deutschland bewirbt,  muss Basiskenntnisse Deutsch vorweisen können. Diese Kenntnisse werden im Heimatland entweder am Goetheinstitut geprüft (Die AuPairs bekommen im Anschluss ein offizielles und von den Behörden anerkanntes Zertifikat mit einer Note) ,oder, falls es kein Goethe-Institut in dem Heimatland gibt, werden die Bewerber direkt an der Botschaft einem Sprachtest unterzogen. 

Nur wenn das AuPair nachweisen kann, dass es über Basiskenntnisse der deutschen Sprache verfügt, wird der Antrag für das AuPair-Visum angenommen. 

In dem Fall, dass das Aupair lediglich über mangelnde Kenntnisse verfügt, wird der Antrag direkt abgelehnt. 

So können Sie sich  als Gastfamilie sicher sein, dass Ihr AuPair über ausreichende Deutschkenntnisse verfügt, um die elementaren Dinge des Alltagslebens in Deutschland zu besprechen. Sie müssen also wegen der Sprachbarriere nicht damit zaudern ein Aupair aufzunehmen.







Kommentare